News

Saisonwechsel in den Saaserhof Apartments

Weihnachen 2021 Service 10

Wenn der Winter zu Ende geht und der Frühling den kommenden Sommer einläutet, wird es Zeit für den Saisonwechsel in den Saaserhof Apartments und in der Saaser-Stube in Saas-Fee. Zum Ende der Wintersaison bedanken wir uns bei allen Gästen und Besuchern für den Dank, den wir immer wieder für unsere Leistungen erfahren durften. Und wir freuen uns auf die kommende Sommersaison, in der wir wieder viele Gäste aus aller Herren Länder begrüssen werden.

Jetzt aber gehen wir vom 23.4.22  bis zum 4.6.22  in die kleine Pause zum Saisonwechsel. Nicht ohne noch einmal Danke zu sagen und voller Vorfreude auf den Sommer. Lesen Sie hier mehr.

AdobeStock 408134351 1

Wir sagen vielen Dank

Die Saaserhof Apartments in Saas-Fee gehen in die Saisonpause

„Es war eine wundervolle Zeit.“ „Besser als erwartet und immer wieder toll.“ Das sind Meinungen von Gästen, die in der Wintersaison 2021/2022 die Saaserhof Apartments und die Saaser-Stube in Saas-Fee besucht haben. Wir freuen uns über eine solche Begeisterung sehr und sind ganz auf der Seite unserer Gäste: Es waren wirklich schöne Monate.

Auch wenn wegen der Corona-Situation auch bei uns so Einiges etwas komplizierter und vielleicht auch weniger persönlich gewesen ist, hatten wir doch den Eindruck, dass wir unseren Gästen wie gewohnt immer das Beste und das Besondere bieten konnten. Das betrifft unsere Apartments genauso wie das kulinarische Angebot in der Saaser-Stube.

Nunmehr hat sich der Frühling auch im Wallis Bahn gebrochen und so wird es auch für uns Zeit, die Wintersaison zu beenden und in eine kleine Frühjahrspause zum Saisonwechsel zu gehen. Dabei denken wir gern zurück an eine Winter, der dann doch besser war, als erwartet.

Jetzt gehen wir vom 23.4.22 bis zum 4.6.22 in eine kleine Saisonpause, bevor wir dann pünktlich zum Start der Sommersaison wieder ganz für unsere Gäste da sind. Bis dahin nutzen wir die Zeit, uns selbst etwas auszuruhen aber auch die Saaserhof Apartments und unser Restaurant perfekt auf die kommende Sommersaison vorzubereiten.

Schon jetzt freuen wir uns auf die Gäste, die für den Sommer 2022 bereits ihre schönste Zeit im Sommer gebucht haben. Und natürlich freuen wir uns auch auf die Bergfreunde, die das in den nächsten Wochen  noch tun werden.Vielleicht gehören sie ja auch dazu.

Am Ende unseres kurzen Beitrages möchten wir uns noch einmal bei allen bedanken, die für sich selbst und auch für uns den vergangenen Winter zu einer wundervollen Zeit gemacht haben.

Aus den Saaserhof Apartments und aus der Saaser-Stube grüssen Sie ganz herzlich

Nicole und Jonas Bumann und das gesamte Team

Wir sehen uns im Sommer wieder.

DSC08350
Read more

Die wundervolle Gletscherwelt erleben

SAASER STUBE Maerz 25 scaled

Wer sein Quartier für die Ferien oder für nur ein paar Tage in den Saaserhof Apartments in Saas-Fee aufgeschlagen hat, will sicherlich auch die beeindruckende Gletscherwelt der Schweizer Alpen erleben. Eine prima Gelegenheit dafür ist ein Ausflug zum Bergrestaurant Längfluh, das auch von den Inhabern der Saaser-Stube betrieben wird. Hier oben eröffnen sich wundervolle Ausblicke auf die Bergwelt mit Gletschern unter einem prächtigen Sonnenhimmel. Eine Schweizer Bratwurst mit einem Petit Arvine auf der Sonnenterrasse des Bergrestaurants Längfluh könnte dann die Krönung eines wundervollen Tages sein, wie einer unserer Stammgäste berichtet. Und wenn dann die untergehende Sonne wieder nach Saas-Fee lockt, dürfte ein Besuch in der Saaser-Stube der perfekte Ausklang für einen perfekten Tag sein. Mehr dazu lesen Sie hier.

IMG 4602

Auf der Längfluh erholen und/oder arbeiten und geniessen? Alles ist möglich.

In der sonnigen Bergwelt des Wallis rund um Saas-Fee ist Vieles möglich. Wer da seinen Aufenthalt beispielsweise in den Saaserhof Apartments für die Ferien bucht, ist genauso gut beraten, wie all jene, die für das mobile Arbeiten am Laptop die besondere Umgebung suchen. Und finden.

Wir haben einmal einen unserer Stammgäste über einen Tag lang begleitet und teilen mit Ihnen die Eindrücke, die unser langjähriger Stammgast zwischen Saaserhof Apartments, Ausflugsrestaurant Längfluh und unserem Restaurant, der Saaser-Stube sammeln konnte.

Strahlender Sonnenschein in der Gletscherwelt der Schweizer Alpen

Saas-Fee ist weit über die Grenzen hinaus bekannt als exzellenter Ferienort für sportliche Schneeferien aber auch als exklusiver Ausgangspunkt für abwechslungsreiche Gletscherwanderungen in der wärmeren Jahreszeit. Mit Sicherheit spielt dabei auch die günstige klimatische Lage eine besondere Rolle. An den meisten Tagen des Jahres gibt es hier Sonne satt und so erleben die Besucher ein aufregendes Wechselspiel aus traumhaften Schneewelten unter einem stahlblauen Himmel mit einer wundervoll wärmenden Sonne.

Wer allein nur diesen Eindruck tief in sich aufnimmt, hat schon ein Erlebnis der besonderen Art mit unvergesslichen Eindrücken. Unser Tag beginnt in den Saaserhof Apartments in Saas-Fee. Nach einer ruhigen und entspannten Nacht und einem selbst zubereitetem Frühstück im Apartment machen wir uns auf den Weg zur Talstation der Bergbahn und freuen uns schon jetzt auf einen wundervollen Tag auf dem Längfluh-Gletscher.

Die Bergstation am Längfluh-Gletscher liegt in direkter Nähe zum Bergrestaurant Längfluh mit der grossen Sonnenterrasse. Schon von hier aus bietet sich ein zauberhafter Blick auf die Gletscherwelt auf der Längfluh. Während wir uns hier in einer Höhe von um die 2‘400 Metern bewegen, weist die Längfluh selbst eine markante Höhenlage von knapp 2‘700 Metern auf.

Der Rundblick in die Umgebung öffnet eine Aussicht, die wirklich atemberaubend ist. Zu sehen ist bei klarem Wetter nicht nur der höchste Berg der Schweiz, dem Dom mit 4‘545 über Meereshöhe, sondern in der Ferne auch die beeindruckende Mischabelgruppe, die hinter dem Feegletscher zu entdecken ist.

Eine Einladung zur hautnahen Begegnung mit dem Längfluh-Gletscher ist eine kleine Rundwanderung, die um eine Stunde dauert und einzigartige Momente bietet. Im Winter genauso wie im Sommer oder jetzt im zeitigen Frühjahr, wo die Bergwelt mit besonders abwechslungsreichen Eindrücken lockt. Wer dann noch mehr will, kann auch eine geführte Gletscherwanderung mit Bergführer buchen und erlebt dann die Gletscherwelt noch viel näher und intensiver.

Geniessen im Bergrestaurant Längfluh

Der Genuss der Berg- und Gletscherwelt findet im Bergrestaurant Längfluh seine perfekte Vollendung in kleinen, aber feinen kulinarischen Genussmomenten. Das Selbstbedienungsrestaurant   Längfluh bietet in enger Kooperation mit der Saaser-Stube eine gut ausgesuchte Auswahl regionaler aber auch internationaler Speisen und lässt auch in Sachen guter Getränke kaum einen Wunsch offen. Wer dann einmal auf der weitläufigen Sonnenterrasse mitten in der Gletscherwelt am Längfluh eine Schweizer Bratwurst im Zusammenspiel mit einem Petite Arvine aus dem Wallis genossen hat, weiss, was wir hier meinen. Die frische Luft der Berge, der herrliche Sonnenschein am Gletscher und eben die kleinen Genussmomente vereinen sich zu einem eindrucksvollen Gesamterlebnis, von dem kaum jemand genug bekommen kann.

Arbeiten unter der Sonne des Wallis

Unser Stammgast, den wir hier ins Bergrestaurant Längfluh begleiten, arbeitet am Laptop auch gern mobil. Kein Problem, ist doch die Verbindung mit dem Internet hier auch schnell und sicher hergestellt. Während wir selbst einfach nur so die Höhensonne auf der Bergterrasse geniessen, macht sich unser Gast daran, wichtige Mails zu beantworten und Ideen für laufende und kommende Projekte zu sammeln. Dabei wissen wir, dass die besondere Atmosphäre hier auf dem Dach der Schweizer Bergwelt wahrlich inspirierend wirkt. Das finden wir auch im Gespräch bestätigt. Die Kraft der Berge scheint sich hier nahtlos auch auf die Menschen zu übertragen und so können auch zwei drei Stunden des Arbeitens in der luftigen Höhe des Längfluh-Gletschers immer wieder ein besonderes Erlebnis sein.

Bei der einen Schweizer Bratwurst und einem Glas Petit Arvine bleibt es dann auch nicht. So treten wir am späteren Nachmittag den Heimweg nach Saas-Fee an, wohl wissend, dass dies nicht der letzte Erholungs- und Arbeitsausflug unseres Stammgastes gewesen sein dürfte.

In der Saaser-Stube vollendet sich ein perfekter Tag

Am Abend treffen wir unseren Gast aus den Saaserhof Apartments im Restaurant Saaser-Stube Saas-Fee wieder. Nicht zu übersehen sind die leichte Sonnenbräune und ein glückliches Funkeln in den Augen. Eine ohnehin perfekter Tag im Bergrestaurant Längfluh wird am Abend in der Saaser-Stube zum noch besseren Tag. Dabei ist es eigentlich egal, für welches Gericht man sich hier entscheidet. Zwischen einem Alpenhexe Fondue Chinoise, dem legendären Saasi-Burger oder einem opulenten Flambier-Gericht finden sich jede Menge anderer nationaler und internationaler Genussmomente, die hier in exzellenter Manier zubereitet, angerichtet und vom aufmerksamen Personal serviert werden.

Und trotzdem schwärmt unser Stammgast noch immer von der Schweizer Bratwurst und dem Petit Arvine, die er in luftiger Höhe am Längfluh-Gletscher geniessen konnte. Und eines stellt er mit Begeisterung klar: Die Verbindung von Saaserhof Apartments, Bergrestaurant Längfluh und der Saaser-Stube ist das Beste, was man hier in Saas-Fee den Gästen empfehlen kann. Und das alles zu Preisen, die tatsächlich noch bezahlbar sind.

Später erfahren wir, dass unser Stammgast auf der Terrasse des Bergrestaurants Längfluh an einem Duftmarketing-Projekt gearbeitet hat, das wohl auch unter dem Eindruck des Tages am Bergrestaurant Längfluh unter dem Brand Alpine auf den Markt kommen wird.

Read more

Erlebnisse im Saastal

Saaser Stube und Bar in den Saaserhof Apartments am Puls der Zeit 1 scaled

Wer Quartier in den Saaserhof Apartments in Saas-Fee bezogen hat, darf sich auf aussergewöhnliche Erlebnisse im Saastal freuen. Wir haben eine kleine Auswahl an Erlebnissen im Saastal vom Wandern, Skifahren und Bergsteigen bis hin zum Erleben der Tierwelt zusammengestellt. Und nach jedem Erlebnis unter der Sonne des Wallis geht es zurück in die Saaserhof Apartments, wo das Restaurant Saaser-Stube den perfekten Ausklang für abwechslungsreiche Tage im Saastal bietet. Hier mehr erfahren.

Saaserstube 2

Eine Reise ins wundervolle Saastal

Wer seine Ferien in den Saaserhof Apartments in Saas-Fee verbringt, möchte vor allem das wundervolle Saastal erleben. Hier, wo sich einige der schönsten Punkte in der Schweiz versammeln, ist der genau richtige Platz für aussergewöhnliche Erlebnisse in einer ebenso aussergewöhnlichen Region. Gern nehmen wir Sie mit auf einen Ausflug ins Saastal und zeigen Ihnen dabei einige der Highlights, die Sie nur hier finden können.

Ausgangspunkt für unsere Reise durch das Saastal sind die Saaserhof Apartments in Saas-Fee. Von hier aus starten wir in eine hochalpine Erlebniswelt, die so manche Überraschung bereithält. Um die 18 Viertausender sind die Kulisse für Wandertouren, für Ausflüge mit dem Mountainbike oder aufregende Erlebnisse auf den vielen Klettersteigen. Eine eindrucksvolle Gletscherwelt lässt erahnen, wie hier die Natur früher ausgesehen haben mag und schenkt uns Momente, die wir lange in Erinnerung behalten.

Sonne satt

Rund um die vier Bergdörfer im Saastal gibt es vor allem eines: Sonne satt. Um die 300 Tage im Jahr strahlt die Sonne vom stahlblauen Himmel und ist wohl die beste Einladung zu vielen Aktivitäten hier im Saastal. Kein Wunder, dass man hier allerorten nicht nur die Wanderer und Kletterer, sondern auch Sonnenanbeter aus allen Nationen antrifft. Eine gute Portion Sonne mit der Wirkung auf unseren Vitamin-D-Haushalt ist eine richtige Batterieladung und vermittelt Agilität, Lebensfreude und Erlebnishunger. Also auch Sonnencreme und Sonnenbrille nicht vergessen!

Saaserstube 7 1

Klettern für Anfänger und Fortgeschrittene

Wer sich in dieser atemberaubenden Kulisse als Einsteiger in die Welt des Bergsteigens wagt, ist zu einer Klettertour am Allalinhorn (4027 Meter) herzlich eingeladen. Erfahrene Bergführer und Kletterlehrer sorgen dafür, dass Ihre Erstbesteigung zum Erlebnis der besonderen Art wird. Mit nun schon etwas mehr Erfahrung laden auch andere Klettergebiete ein und sorgen für atemberaubende Ausblicke, die immer einmalig sind.

Saaserstube 6

Tierwelt hautnah

Zu den wohl bekanntesten tierischen Bewohner links und rechts des Saastals gehören die Murmeltiere. Ab Mitte April erwachen die putzigen Gesellen aus dem Winterschlaf und strecken ihre kleinen Näschen der Sonne entgegen. Ab jetzt ist auch die beste Zeit, die Murmeltiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Das macht nicht nur den Grossen, sondern auch die Kleinen Spass. Und mit etwas Glück entdecken wir hier auch noch andere Vertreter der alpinen Bergwelt. Wer den Murmeltieren ganz nah kommen will, versucht es mit einer Fütterung von Hand. Mit etwas Glück gelingt das mit Möhren oder Nüssen und wird zum besonderen Erlebnis.

AdobeStock 408134555

Skifahren im Sommer?

Geht! Wer sich auch in der warmen Jahreszeit nicht von der Leidenschaft Skifahren trennen kann, ist ganz nahe von Saas-Fee auf dem Gletscher in 3‘600 Metern Höhe gut aufgehoben. Hier lässt sich auch im Sommer Skifahren und vielleicht trifft man sogar einen der Stars aus dem internationalen Skizirkus, die hier auch im Sommer ihre Trainingsläufe bewältigen. Daneben lädt hier auch das höchstgelegene Drehrestaurant der Welt zu einer kurzen oder längeren Pause ein.

Saaserstube 5

Wanderungen en mass

Wandern im Saastal ist immer besonders. Jede Menge Wanderwege für jeden Anspruch laden zur aktiven Erholung mit einem Plus an Erlebniswert ein. Hier wandern wir nicht nur auf den alten Berg- und Handelswegen, sondern entdecken auch den eine oder anderen Schmugglerpfad hinüber auf die italienische Seite der Schweizer Alpen. Ob Kurzwanderung oder ausgedehnte Tageswanderung. Hier ist praktisch alles möglich. Insgesamt über 350 Kilometer Wanderwege bieten für jeden das Richtige.

Wer es richtig anspruchsvoll mag, geniesst einen Teil der Monte Rosa – Matterhorn Tour, die über die gesamte Länge 164 Kilometer lang Erlebnisse der besonderen Art bietet. Für Familien mit kleineren Kindern empfiehlt sich die nur knapp vier Kilometer lange Tour auf den Spuren der Murmeltiere am Spielboden. Ganz entspannt geht es auf dem meditativen Rundweg Saas-Fee zu. Wer auf Gipfeltouren verzichten kann, nimmt den Talweg Stalden – Saas und für die abwechslungsreiche Wanderung dürfte die Saaser Hüttentour mit knapp 65 Kilometern Länge eine echte Herausforderung sein.

Daneben gibt es jede Menge anderer Wander- und Spazierwege, die immer mit ihrem ganz eigenen Charakter zu besonderen Eindrücken im und rund um das Saastal einladen.

Saaserstube9

Und immer wieder Saaser-Stube

Wer seinen Ausflug erfolgreich beendet hat, kehrt dann gern in die Saaserhof Apartments nach Saas-Fee zurück. Hier erwartet den Ausflügler das Restaurant Saaser-Stube mit exzellenten Speisen rund um Flambiertes oder die typischen Fondues und erfrischenden Getränken. Eine Einladung an alle, die jedem Tag im Saastal am Abend das Krönchen aufsetzen wollen. Und wer dann nach kulinarischen Genussmomenten im besten Teil der Schweiz sein Apartment in den Saaserhof Apartments aufsucht, freut sich schon auf die Erlebnisse der nächsten Tage. Vielleicht auch bei einem kleinen Kulinarik-Ausflug in die Umgebung, bei denen uns immer wieder die legendären Saaser Würste begegnen, die übrigens auch ein prägender Bestandteil des Saasi Burgers in der Saaser-Stube sind.

Burger Ad Animated Square
Read more

Den Frühling in Saas-Fee mit allen Sinnen geniessen

Saas fee Saasers stube

Wer den Frühling in Saas-Fee mit allen Sinnen  geniessen will, der erlebt hier ein fröhliches Wechselspiel zwischen letzten Schneeerlebnissen, ersten Sonnentagen und jeder Menge berauschender Natur. Richtig komplett wird das Frühlingserleben in Saas-Fee aber erst mit einem Besuch in der Saaser-Stube. Dann lässt sich beispielsweise zum Nachtessen mit einem Alpenhexe Fondue Chinoise ein herrlicher Tag abschliessen. Oder man schmiedet zwischen Flambierservice, Saasi-Burger und ausgezeichneten Weinen schon einmal die ersten Pläne für den nächsten Frühlingstag im Saastal. Alles ist möglich, erst recht, wenn mit dem Besuch der Saaser-Stube in Saas-Fee auch der kulinarische Frühling nicht zu kurz kommt. Lesen Sie hier mehr!

Saas Fee Berge

Nach den Frühlingserlebnissen kommt der kulinarische Genuss

Die Saaser-Stube macht einen Frühlingstag in Saas-Fee perfekt

Jedes Jahr zieht es hunderttausende Besucher nach Saas-Fee ins wundervolle Saastal. Hier, wo die Welt noch in Ordnung ist und eine unvergleichbar schöne Bergnatur lockt, erleben die Tagesgäste, Feriengäste und Ausflügler eine Alpenwelt, von der sich sonst nur träumen lässt. Und das zu jeder Jahreszeit. Besonders attraktiv ist ein Besuch in Saas-Fee im Frühjahr. Jetzt, wo allenthalben noch Schnee liegt, aber überall schon der kommende Sommer seine Vorboten schickt, lässt sich zwischen Bergen und Tälern viel erleben.

Das Saastal in seiner ganzen Vielfalt geniessen

Wer noch im März dem Schneesport frönen will, ist in Saas-Fee am besten Platz der Schweiz angekommen. In schneesicheren Lagen lassen sich jetzt noch flotte Schwünge auf die Pisten bringen und auch für Schneeschuhwanderer oder Spaziergänger bietet der ausgehende Winter noch das eine oder andere Vergnügen.

Wer aber nach langen Wintermonaten genug von Schnee und Kälte hat, findet im Saastal auch seinen besten Platz. Vom stahlblauen Himmel lacht eine strahlende Sonne und erwärmt die Gemüter all jener, die jetzt so richtig auftanken wollen. Nicht nur die Vitamin-D-Produktion wird da so richtig angekurbelt, sondern auch die Lust auf mehr. Mehr ausgedehnte Spaziergänge, mehr Wanderungen und vielleicht auch schon einmal der erste Ausflug auf dem Velo oder Mountainbike sind jetzt möglich.

Nur ein paar Wochen vor Ostern richten sich die Einheimischen schon auf einen fulminanten Frühling ein. Da werden die ersten Frühlingsboten ins Fenster gestellt und in den Vorgärten grüssen schon einmal Schneeglöckchen, Krokus und Osterglocke mit ihren leuchtenden weissen, bunten oder gelben Blüten. So macht selbst der kleine Spaziergang in der Ortslage von Saas-Fee viel Spass und richtig Lust auf mehr.

Sonnenhungrige Besucher schlagen ihre Lager auf Terrassen, Balkonen oder auf einer der Almwiesen auf und holen sich vielleicht sogar schon die erste Sonnenbräune. Alles wird lebhafter und das Stimmengewirr in den Strassen und Gassen ist unüberhörbar.

Wer den Wechsel zwischen Winter und Frühling hautnah erleben will, der steigt schon einmal auf den Allalin oder macht sich auf eine Erlebniswanderung zwischen Sonne und Schnee. Was für alle eine bleibende Erinnerung sein dürfte, ist das Spiel zwischen Sonne und Schatten, zwischen restlicher Winterpracht und echtem Frühlingserwachen.

Am Abend geht es dann in die Saaser-Stube

Nach so vielen Erlebnissen im frühlingshaften Saastal muss auch der Abend kein einsamer werden. Ganz in Familie oder mit Freunden geht es zum Nachtessen in die Saaser-Stube. Hier im Restaurant der Saaserhof Apartments in Saas-Fee sorgt nicht nur eine grosse Auswahl guter Speisen zum Geniessen und Verweilen.

In der einzigartigen Atmosphäre der Saaser-Stube zwischen Hell und Dunkel, zwischen Moderne und Tradition gibt es auch kulinarisch Vieles zu entdecken. Schon längst kein Geheimtipp mehr ist der ausgezeichnete Flambierservice, der das Feuer des Genusses bis direkt an den Tisch bringt. Aber es muss ja nicht immer gleich Feuer und Flamme sein, was das Nachtessen in der Saaser-Stube so besonders macht. Auch das Alpenhexe Fondue Chinoise hat längst einen exzellenten Ruf weit über das Saastal hinaus gewonnen. Dann gibt es ein Fondue eben einmal etwas anders aber keinesfalls ohne den besonderen Geschmack der Berge.

Und während die Grossen den exquisiten Geschmack des Alpenhexe Fondue Chinoise oder einer anderen kulinarischen Spezialität geniessen, erfreuen sich die jüngeren an einer echten Spezialität der Saaser-Stube, dem Saasi-Burger.

Natürlich gibt es neben Flambierten, Fondue und Burger noch jede Menge anderer kulinarischer Leckerbissen. Was dem Gast dann am liebsten ist, entscheidet er letztlich selbst. Dazu immer auch einen guten Wein, ein süffiges Bier oder eine erfrischende Cola. Ganz, wie es Leib und Seele begehren.

Am Ende eines abwechslungsreichen frühlingshaften Tages bleibt dann eine Erkenntnis: Wer den Frühling in Saas-Fee mit wirklich allen Sinnen geniessen will, kommt an der Saaser-Stube nicht vorbei.

Read more

Frühlingserwachen in den Saaserhof Apartments

Saaser Stube und Bar in den Saaserhof Apartments am Puls der Zeit 1 scaled

Allmählich weicht der Winter dem Frühling. Auch in Saas-Fee und im gesamten Saastal werden die Tage wieder länger und immer häufiger entdecken wir die ersten Frühlingsboten rund um die Saaserhof Apartments. Das ist die beste Zeit, das Saastal von einer besonders reizvollen Seite zu erleben. Zwischen Schnee und Sonne lässt sich Vieles auf eine ganz besondere Weise erleben. Mehr dazu erfahren Sie im Beitrag.

Frühlingserwachen in den Saaserhof Apartments

Die Tage werden wieder länger, ein Plus an Sonnenstunden im Wallis macht Lust auf mehr und auch wenn noch jede Menge Schnee rund um das Saastal zu finden ist, lässt der Frühling nun doch nicht mehr lange auf sich warten. In sonnenverwöhnten Lagen zeigen sogar schon die ersten Frühlingsblumen ihre bunten Blätter und es wird Zeit, dem Winter Ade zu sagen.

Wir freuen uns auf eine rauschenden Frühlingsbeginn

Auch in den Saaserhof Apartments und im Restaurant „Saaser-Stube“ stehen jetzt alle Zeichen auf Frühling. Die bis vor kurzem noch winterliche Dekoration weicht den Schalen und Vasen mit bunten Frühblühern und irgendwie macht sich bei uns sogar schon eine österliche Stimmung breit. Lange genug haben wir auf Wärme und Sonne gewartet und nun ist es endlich soweit. Wir freuen uns auf einen rauschenden Frühlingsbeginn.

Buntes Angebot für alle

Der Frühling im Wallis ist eine besondere Zeit. Jetzt kommen praktisch alle auf ihre Kosten. Schneesportler geniessen bis weit in den März hinein die schneesicheren Lagen und bestens präparierte Pisten. Sonnenanbeter erleben die wärmende Sonne am stahlblauen Himmel des Wallis auf den Sonnenterrassen oder verlegen ihr Picknick auf die ersten grünen wiesen in den Sonnenlagen der Berge.

Wer gern wandert und spazieren geht, findet jede Menge Wanderwege und Ausflugsziele rund um Saas-Fee und kommt dann erholt und freudevoll wieder in sein Zimmer in den Saaserhof Apartments. Und wer schon einmal einen Hauch Sommer spüren will, kann das auf sonnenbeschienen Terrassen auch schon einmal probieren. Dazu noch ein Tipp für Sonnenanbeter: Am besten bräunen lässt es sich, wenn man die sonnigen Tage im Schnee auf einer Liege oder Isomatte verbringt. Der reflektierende Schnee verstärkt praktisch das Sonnenlicht. Aber Achtung: Sonnenbrand-Gefahr!

Unsere Gäste lieben Abwechslung

Das spüren wir in den ersten Frühlingswochen immer auf eine besondere Weise. Dann, wenn zwischen Schnee und Sonnenschein Vieles möglich ist, kommen immer wieder Fragen nach den besten Sonnenplätzen, nach den Skipisten, die jetzt noch offen sind und danach, wo man sich jetzt schon mal mit dem Mountainbike hin getrauen dürfte. Viele unserer Gäste kommen auch ganz in Familie und so sind die Ansprüche gleich mehrerer Generationen gefragt. Das geht im Frühling richtig gut, weil sich dann für Gross und für Klein auch immer besondere Angebote finden.

Aber das Tollste ist dann doch der einkehrende Frühling in einer Region, die vom Wetter ohnehin bevorzugt scheint. Mehr Sonnenstunden als sonst irgendwo in der Schweiz, mehr Erlebnisse und mehr Freude am Frühling – das gibt es hier in den Saaserhof Apartments in Saas-Fee. Und unser Restaurant „Saaser-Stube“ geht da immer einen Schritt mit. Weg von der schweren Kost des winters, hin zu erfrischenden Menüs, die den Frühling praktisch auch auf den Teller bringen. Dabei sind die Spezialitäten unseres Restaurants wie Alpenhexe Fondue Chinoise, der exzellente Flambierservice und natürlich der legendäre Saasi-Burger auch im Frühling zu haben.

Reservieren Sie sich für ein paar Tage Ihr Apartment in den Saaserhof Apartments, packen Sie die Koffer und erleben Sie den besonderen Frühlingsauftakt hier bei uns, im Saastal, dort, wo die Sonne ihre Heimat hat!

AdobeStock 301946222
Read more

Die Zeitung der Saaser-Stube ist da

Zeitung Saaser Stube. 2 scaled

Wer die Saaser-Stube in Saas-Fee besucht, wir schnell etwas Neues finden. Das Restaurant der Saaserhof Apartments bietet eine Zeitung an, in der die Menükarte gleich mit enthalten ist. Neben unterhaltsamen und Appetit machenden Beiträgen finden sich hier auch OR-Codes mit weiterführenden Informationen und auch etwas Spass für die Kleinen. Mehr zur neuen Zeitung der Saaser-Stube erfahren Sie hier.

Blättern, Geniessen, Erleben

Die Zeitung der Saaser-Stube ist da

In der Saaser-Stube hat die klassische Menükarte ausgedient. Nun ja, nicht ganz. Aber sie hat eine Konkurrenz gefunden, die ab sofort im Restaurant der Saaserhof Apartments in Saas-Fee ausliegt. Die Rede ist von der Zeitung der Saaser-Stube, die in ihrer ersten Auflage zu Beginn des Jahres 2022 reissenden Absatz findet. Dabei muss man die unterhaltsame Blätterzeitschrift gar nicht kaufen, sondern kann sie einfach so mitnehmen.

Speisekarte inklusive

Was die Zeitung vom klassischen Nachrichtenblatt unterscheidet ist, dass hier die aktuelle Menükarte quasi integriert ist. Zwischen interessanten und spannenden Informationen rund um die Saaserhof Apartments und die Saaser-Stube findet der eifrige Leser hier auch die Menükarte, erfährt Neues und Legendäres und darf sich schon einmal auf das von ihm bestellte Essen freuen.

Und dank der neuen Zeitung fühlt sich das Warten auf die Genussmomente aus der Küche jetzt noch viel kürzer an und so mancher Gast ist überrascht, wenn er mitten in der Lektüre zum Alpenhexe Fondue Chinoise oder zum exzellenten Flambierservice auch schon vom freundlichen Servicepersonal unterbrochen wird.

Unterhaltung für Gross und Klein

Spass an der neuen Zeitung der Saaser-Stube haben nicht nur die Grossen. Selbst an die Kleinen wurde gedacht. Ein lustiges Ausmalbild verkürzt auch den Mädchen und Buben die Zeit, sogar viele bunte Stufte gibt es auf Anfrage im Restaurant. Und wer zwischen Hauptgang und Dessert noch etwas Zeit hat, löst vielleicht das Kreuzworträtsel oder stöbert weiter in den interessanten Beiträgen.

Wer dann auch noch wissen will, was es in und rund um Saas-Fee im Winter und im Sommer zu erleben gibt, findet dazu auch ein paar weiterhelfende Informationen. So wird die Zeitung zum informativen Blatt, das der eine oder andere Gast auch gern mit nach Hause oder in sein Ferienquartier mitnimmt.

Hybride Auflage

Für alle, die ihr Smartphone richtig einzusetzen wissen, gibt es immer wieder die kleinen QR-Codes. Einfach mit dem Smartphone einscannen, Link öffnen und noch mehr zu einzelnen Themen erfahren. So spannend kann Zeitung heute sein.

Wer bislang nicht in den Genuss kam, die neue Zeitung der Saaser-Stube zu geniessen, sollte doch schon bald ins Restaurant der Saaserhof Apartments kommen. Denn wie bei vielen anderen Dingen gilt auch hier: Abgabe solange der Vorrat reicht.

Nun müssen Sie nicht gleich das Auto packen und Ihre Ferien im Saastal vorziehen, nur um in den Genuss der Zeitung zu kommen. Die digitale Variante finden Sie hier (LINK) und die Gastgeber in der Saaser-Stube arbeiten jetzt schon an der nächsten Auflage einer Zeitung, die ganz klar mehr als nur ein Nachrichtenblatt ist.

Viel Spass beim Blättern, Lesen, Geniessen und Erleben!

Read more

Wir stellen vor – Bruno Mani, ein Garant unseres Erfolgs

Vegetarisch oder vegan Kein Problem in der Saaser Stube. 1 scaled

Vom Macher des guten Geschmacks in der Saaser-Stube

In der Saaser-Stube in Saas-Fee bezaubern besondere Geschmacksmomente, die sicherlich geprägt sind vom Fondue Chinoise, dem legendären Saasi Burger oder dem ausgezeichneten und überaus beliebten Flambier-Service. Beispielsweise mit dem Saasi Burger wurde ein Gericht kreiert, das schon einen gewissen Kultstatus im Wallis erreicht hat. Einer der Erfinder des Saasi Burgers ist Bruno Mani, der Chefkoch in der Saaser-Stube. Lernen Sie Bruno Mani etwas besser kennen und erfahren Sie, was den erfahrenen Koch auszeichnet. Hier gibt es mehr dazu.

Jede Legende beginnt mit einer Idee

Solche Ideen entstehen in der Saaser-Stube vor allem in der engen Zusammenarbeit der Gastgeber Nicole und Jonas Bumann mit dem Chef de Cuisine Bruno Mani. Was zuerst in den Köpfen des ambitionierten Dreigespanns erste Konturen annimmt, präsentiert sich dann den begeisterten Gästen als ein Fondue Chinoise oder mit dem exzellenten Flambier-Service direkt am Tisch. Und auch der schon legendäre Saasi Burger ist eine Schöpfung, an dem vor allem der Küchenchef Bruno Mani einen besonderen Anteil hat.

Und so entdecken wir das Alpenhexe Fondue Chinoise, den Saasi Burger oder verschiedenste flambierte Speisen nicht nur auf der Speisekarte des Restaurants in den Saaserhof Apartments, sondern immer wieder auch auf den Tischen der Gäste. Natürlich immer frisch zubereitet und angerichtet in der Küche und perfekt in Szene gesetzt vom professionell agierenden Service.

Lassen Sie uns ein wenig über Bruno erzählen

Bruno Mani, geboren 1972 in Einigen, hat eine eigentlich typische Koch-Karriere hinter sich. Nach der Kochlehre im Gasthof „Bären“ in Reichenbach tingelte er durch unterschiedlichste Häuser und sammelte dort jede Menge Erfahrungen. In Bern, Brissago, in Thun und an einigen anderen Orten lernte er die weite Welt der Küche kennen, bis es ihn in der Wintersaison 2005/2006 nach Saas-Fee verschlagen hat.

Seine schlussendliche Heimat-Küche entdeckte Bruno später im Restaurant der Saaserhof Apartments. Hier, in der Saaser-Stube, ist Bruno nunmehr seit dem Winter 2015/2016 zu Hause und er möchte dieses besondere Umfeld nicht mehr missen.

Fragt man Bruno selbst, was er hier gefunden hat, dann bleibt er in seiner typischen Art sehr bescheiden und wirkt fast schon wortkarg. Dabei erzählt er im Kreis der Freunde und Kollegen eigentlich ganz gern, stellt sich dabei aber niemals in den Mittelpunkt. Und so dürfte es für ihn fast schon peinlich sein, wenn wir ihn als den Erfinder des Saasi Burgers und exzellenten Koch hier mit einem speziellen Beitrag würdigen.

Eigentlich ist Bruno nur wegen der Arbeit hierher nach Saas-Fee gekommen, fühlt sich aber mittlerweile so richtig heimisch. Die Region passt prima zu seinen bevorzugten Hobbys, die er einfach einmal so unter Reisen und Velotouren zusammenfasst. Dafür dürfte ja hier reichlich Gelegenheit sein. Wenn nicht gerade, besonders in der Wintersaison, die Arbeit in der Küche ruft.

Erwartet hätten wir, dass Bruno seine Lieblingsspeise mit dem Saasi Burger, einem Fondue Chinoise oder einem der vielen Flambé-Gerichte aus der Saaser-Stube benennt. Weit gefehlt. Wie das bei Köchen, Fleischern und Bäckern oftmals so ist, essen sie am liebsten das, was es in der eigenen Berufswelt weniger gibt. Bei Bruno sind das Kutteln, eine leider von vielen Menschen eher verschmähte Delikatesse aus dem Rindermagen.

Ungewöhnlich bleibt es auch bei der Frage nach dem Lieblingsbier. Wer kennt schon „Huari“? Bruno kennt Huari, Bruno liebt Huari. Huari ist ein bolivianisches Bier, das hier in Europa nicht unbedingt an jeder Ecke zu haben ist. Aber auch an dieser Stelle zeigt sich, dass Bruno einen ausgesuchten Geschmack hat, den wir gern als die wesentliche Grundlage für die aussergewöhnlichen Kochkünste verstehen. Wie sonst sollte etwas Besonderes kreiert werden, wenn da nicht auch der Blick für den besonderen Geschmack geschärft ist?

Das erklärte Lieblingstier von Bruno ist der Boxer. Gross, elegant und eben ganz eigen im Charakter, aber auch verträglich und verspielt. Das passt perfekt zu Bruno, der auch nicht unbedingt das ist, was man einen Durchschnittsmenschen nennt. Dabei wirkt er manchmal fast unauffällig, da weder grosse Worte noch grosses Lamentieren zu dem gehört, was Bruno auszeichnet.

Warum sich Bruno Mani hier in der Saaser-Stube so richtig wohlfühlt? Weil er hier zwischen gemütlich und rustikal genau das findet, was für ihn Tradition im Wallis und speziell im Saastal bedeutet. Dazu kommt natürlich das gute Essen zu einem ebenso guten Preis und die insgesamt sehr angenehme Arbeitsatmosphäre, die mit viel Aufmerksamkeit und Freundlichkeit direkt den Stil in der Saaser-Stube bestimmt.

Aber es ist noch viel mehr, was die Begeisterung von Bruno Mani ausmacht. Als Koch mit ganz viel Erfahrung empfiehlt er den Gästen der Saaser-Stube neben dem Saasi Burger natürlich auch unser besonderes Fondue Chinoise oder den ausgezeichneten Flambier-Service, der zum Besten gehört, was die Gastronomie im Saastal zu bieten hat.

Angesichts dieser lobenden Worte hoffen wir doch, dass Bruno noch viele Jahre bei uns den Ton und die Qualität in der Küche bestimmen wird. Und sicherlich kommt da noch die eine oder andere neue Spezialität, die wir dann Bruno und seinem kulinarischen Erfindergeist verdanken dürfen. Wir bleiben gespannt und sagen erst einmal: Danke Bruno! Danke für die kulinarischen Momente, die im ganzen Saastal schon zu einem Markenzeichen für die Saaser-Stube geworden sind. Und natürlich Danke für deine engagierte Arbeit für unsere Gäste!

Read more

Unsere Gäste bestimmen die Hits der Saison

Hit der Saison in der Saaser Stube

Wenn wir uns in der Küche der Saaser-Stube in Saas-Fee Gedanken darüber machen, welche Geschmackskreationen wir unseren Gästen vorstellen wollen, dann geht es immer um Professionalität aber auch das besonders feine Händchen. Denn letzten Endes sind es unsere Gäste, die die Hits der Saison küren. Da geht es um Exzellenz, Geschmack und ausgereifte Rezeptideen und natürlich immer wieder darum, was unsere Gäste besonders gern mögen und am besten bewerten. Aktuell sind es spezielle Entengerichte und ein Rindsfilet Tournedos „Rossini“, die bei den Gästen ganz hoch im Kurs stehen und deshalb unsere Hits der Saison sind.

Die Saaser-Stube präsentiert: Die Hits der Saison

Gut speisen, exzellent geniessen. Das haben sich die Betreiber der Saaser-Stube in Saas-Fee schon vor vielen Jahren auf die Fahnen geschrieben. Und so überzeugt das Restaurant der Saaserhof Apartments immer wieder mit ausgesuchten Spezialitäten, die nicht nur bei den begeisterten Gästen schnell zu den Hits der Saison werden. Ob das derzeit feine Speisen aus dem Besten der Ente oder ein exzellentes Rindsfilet sind oder vielleicht ganz andere Leckereien, bestimmen nicht zuletzt die Bewertungen der Gäste. Im ausführlichen Beitrag stellen wir Ihnen die aktuellen Hits der Saison aus der Saaser-Stube vor. Hier erfahren Sie mehr.

Hit der Saison in der Saaser-Stube

Wenn die Saaser-Stube, das Restaurant der Saaserhof Apartments in Saas-Fee, ein Menü zum Hit der Saison kürt, dann hat das immer viele Gründe. Neben der kulinarischen Exzellenz, die bereit in der Küche entsteht, sind es vor allem die Beliebtheit bei den Gästen und die lobenden Bewertungen, die ein Gericht zum Hit der Saison machen können.

Das Beste der Ente zu einem kulinarischen Highlight vereint

Hmmm. Da läuft dem einen oder anderen schon das Wasser im Munde zusammen, wenn er an frisch zubereitete Gerichte aus dem Besten der Ente denkt. Dabei ist es nicht nur die Ente selbst, die für den besten Geschmack für echte Liebhaber steht. Neben dem, was die Ente selbst an Spezialitäten zu bieten hat, sind es auch begleitende Zutaten wie Apfel Risotto oder eine leckere Topinambur-Suppe, die für echte Feinschmecker eine willkommene Ergänzung in geschmacklicher Vielfalt sind.

Alles frisch und durchweg professionell zubereitet und wahrlich schick angerichtet bringt der aufmerksame Service die Leckereien aus der Küche an den Tisch und dann kommt, was kommen muss. Wahrer Hochgenuss und spätestens am Ende des Esens der Wunsch, solch ein Gericht schon bald noch einmal geniessen zu können. In der Saaser-Stube geht das über die gesamte Saison hinweg, aber eben auch nicht für alle Ewigkeit. Deshalb hier die klare Empfehlung, im Restaurant der Saaserhof Apartments schon bald zu erleben, was wir als Hit der Saison offerieren.

Die Hitliste wird länger

Wer trotz des versprochenen Hochgenusses lieber Rind statt Ente mag, kann sich auf einen weiteren Glanzpunkt aus der Pfanne der Saaser-Stube freuen. Ein Rindsfilet Tournedos „Rossini“ ist das, was allen entgegenkommen dürften, die wissen, was ein perfekt zubereitetes Rinderfilet ausmacht. Herrliche Röstaromen, zartes Fleisch mit rosa Note und eine unnachahmliche Geschmacksfülle sind das, was das „Rossini“ ausmachen.

Auch hier besteht durchaus Wiederholungsgefahr, was so manchen Gast dazu verleitet, das Rindsfilet Tournedos „Rossini“ schon beim nächsten Besuch der Saaser-Stube wieder mit in die Bestellung aufzunehmen. Vielleicht einmal mit einem anderen passenden Wein, vielleicht auch begleitet von einer alternativen Vorspeise oder einem leckeren Dessert.

Feinster Genuss immer garantiert

Egal wofür man sich in der Saaser-Stube entscheidet, Hochgenuss in einer Ausgewogenheit aus kulinarischer Exzellenz und bodenständiger Vielfalt ist immer garantiert. Selbst dann, wenn man sich vielleicht nicht für einen Hit der Saison, sondern für eine der vielen anderen Speisen aus der vielseitig aufgestellten Menükarte der Saaser-Stube entscheidet. Was immer bleibt, sind gute Erinnerungen an ein Restaurant in Saas-Fee, dass schon seit Jahren seinesgleichen sucht. Und einen Vergleich mit den vielen anderen gastronomischen Angeboten im Saastal muss die ausgezeichnete Küche der Saaser-Stube sowieso nicht fürchten. Denn hier hat der Genuss seine Heimat und die Gastlichkeit des Hauses ist längst weit über die Grenzen der Region hinaus, wenn nicht gar über die Schweiz hinaus, wohlbekannt.

Nun ist es an Ihnen, die Hits der Saison in der Saaser-Stube in Saas-Fee selbst einmal einer kritischen Würdigung zu unterziehen. Das geht natürlich nur dann, wenn sie selbst uns einmal besuchen und sich empfehlen lassen, was Küche und Keller an wahren Highlights zu bieten haben. Gern auch Gerichte mit dem Besten von der Ente oder ein Rindsfilet Tournedos „Rossini“. Was Sie dann erfahren, dürfen Sie gern bewerten, damit auch andere wissen, was die Hitliste der Köstlichkeiten in der Saaser-Stube zu bieten hat. Wir wünschen Guten Appetit!

Read more

Kulinarische Geheimnisse mit Überraschungsmoment

Weihnachen 2021 Service scaled

Kein Geheimnis ist, dass es in der Saaser-Stube in Saas-Fee immer kulinarische Genussmomente gibt. Zwischen Saaser Platte und einem ausgezeichneten Flambierservice gibt es da aber noch etwas, was wirklich besonders ist. Rund um die legendäre Saaser Hauswurst und um den speziell kreierten Saasi-Burger ranken sich Geschichten und Geheimnisse, die bis heute ungelöst erscheinen. Und trotz aller geheimer Zutaten und spezieller Herstellungsweisen verbindet die Saaser Hauswurst und den Saasi-Burger doch eines: Ein kulinarisches Überraschungsmoment, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Mehr dazu erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

Kreatives aus der Küche

Die Saaser-Stube bringt besondere Geschmackserlebnisse auf den Tisch

Wer im Restaurant der Saaserhof Apartments, der Saaser-Stube in Saas-Fee, einmal Platz genommen hat, darf sich zu jeder Zeit auf aussergewöhnliche Geschmacksmomente freuen. Neben den Klassikern der Schweizer Küche und dem ausgezeichneten Flambierservice gibt es hier auch kulinarische Überraschungen, die man so vielleicht erst einmal gar nicht erwartet. Dabei wäre es doch tatsächlich ein Versäumnis, die geheimnisvolle Saaser Hauswurst aus der Küche der Saaser-Stube oder vielleicht sogar den Saasi-Burger nicht probiert zu haben.

Eine Wurst, viele Geschichten und ein Geheimnis

Das Wallis ist die Heimat der Walliser Hauswurst. Davon gibt es hunderte Varianten, die aber allesamt von einer Hauswurst geschlagen werden. Reden wir hier von der Saaser Hauswurst. Um diese kräftige Wurst ranken sich viele Geschichten. So munkelt man, dass ein Bergbauer aus dem Saastal immer 100 Hauswürste aus derselben Menge Zutaten gemacht hat. Als es einmal nur 99 waren, überlegte er, was er wohl falsch gemacht haben könnte. Vielleicht hatte er das Fleisch vergessen? Nur eine von vielen Geschichten, die sich um die legendäre Saaser Hauswurst ranken. Aber vor allem ist die Saaser Hauswurst gelebte Geschichte. Schon immer haben die Bauern im Saastal ihre eigenen Würste hergestellt und praktisch jeder hatte seine eigene Rezeptur dafür. Kein Wunder, dass in der Saaser-Stube auch diese Tradition wieder aufgegriffen wurde. Und so produziert man hier jedes Jahr die Saaser Hauswurst als ein echtes Unikat, das nur hier in der Saaser-Stube so schmeckt wie nirgendwo anders. Probieren können Sie die Hauswurst der Saaser-Stube wann immer Sie wollen und solange der Vorrat reicht. Und wenn Sie dann erst einmal auf den Geschmack gekommen sind, wollen Sie sicherlich auch wissen, was drin ist. Die eine oder andere Zutat werden wir Ihnen bei Ihrem Besuch sicherlich verraten. Aber das Geheimnis des exzellent guten Geschmacks liegt dann doch in den Details. Und die behalten wir gern für uns. Gewissermassen als Geschäftsgeheimnis.

Der Saasi-Burger – Legende mit kurzer Geschichte

 

Während die Saaser Hauswurst nunmehr schon über eine belegt jahrhundertelange Geschichte verfügt und immer noch ein stilles Geheimnis ist, hat vor erst wenigen Jahren eine neue Legende hier in der Saaser-Stube das Licht der Welt erblickt. Und auch wenn es den Saasi-Burger erst so um die zwei Jahre gibt, ist er doch schon eine echte Legende im Saastal geworden.

Die Geschichte um den Saasi-Burger ist recht schnell erzählt. Auf der Suche nach neuen geschmacklichen Highlights, die sich aber ganz fest mit der Genusstradition im Wallis verbinden, sassen an einem verregneten Nachmittag drei Herren beieinander und grübelten, was die Welt der Kulinarik für die Saaser-Stube wohl Neues bieten könnte. Es wurde überlegt, probiert, verworfen. Alte Rezepte wurden aus dem Schrank geholt, Erfahrungen aus Grossmutters Küche ausgetauscht. Aber irgendwie fehlte immer das Besondere. Bis zur entscheidenden Idee: Warum sollte die Saaser-Stube nicht einen eigenen Burger haben. Etwas Modernes und trotzdem angereichert mit der kulinarischen Tradition des Wallis. Aus der ersten Idee wurde schnell ein Produkt, das heute bereits Kultstatus erreicht hat.

Mit speziellen Gewürzen, schon wieder ein Geheimnis, Produkten aus der Region und immer frisch entsteht ein Burger, der sich abseits der grossen Burgerketten durch eine ganz eigene Persönlichkeit auszeichnet. Kräftig im Biss, saftig im Mund, genussvoll am Gaumen und fest in der kulinarischen Erinnerung ist der Saasi-Burger ein echter Star in der Saaser-Stube geworden. Nicht nur für junge Leute und nicht nur für den kleinen Hunger. Mittlerweile greifen alle Altersgruppen mindestens einmal zum Saasi-Burger und es soll Leute geben, die extra wegen „Saasi“ zu uns in die Saaser-Stube kommen. Vielleicht gehören Sie ja auch schon bald zur ständig wachsenden Fangemeinde des Saasi-Burgers.

Die Geheimnisse rund um die Saaser Hauswurst und um den legendären Saasi-Burger können Sie aber nur bei uns lüften. Zumindest zu einem guten Stück. Und wenn dann aus dem kleinen Appetit ein richtig grosser Hunger auf mehr geworden ist, erleben Sie bei uns noch viel mehr kulinarische Überraschungen der Extraklasse. Und vielleicht erfahren Sie dann auch, wer die drei Herren sind, die den Saasi-Burger erfunden haben. Fragen Sie doch mal!

Read more

In der Saaser-Stube hat guter Wein seine beste Heimat gefunden

wein saaser stube

Das wird spätestens dann klar, wenn man sich etwas genauer mit der Weinkarte der Saaser-Stube beschäftigt. Internationale Spitzenweine stehen hier dicht an dicht mit nationalen und regionalen Weinspezialitäten. Wenn dann noch die Beratung durch Jonas Bumann dazukommt, darf man sich in einem wahren Refugium guter Weine zu Hause fühlen. Das hat sich längst weit über die Region hinaus herumgesprochen und sorgt auch für Gäste, die neben exzellenten Geniessermenüs aus der Küche auch die feinen Tropfen aus dem Weinkeller geniessen wollen. Mahr dazu erfahren Sie im ausführlichen Beitrag.

Die Saaser-Stube ist ein Treffpunkt für Weinkenner

Dass im Restaurant der Saaserhof Apartments in Saas-Fee für echte Gourmetliebhaber immer kulinarische Highlights zu geniessen sind, hat sich längst herumgesprochen. Weit über die Grenzen des Saastals hinaus ist die Saaser-Stube als Geniesser-Restaurant bekannt und beliebt. Noch nicht so bekannt ist, dass sich hier auch ein wahres Refugium für Weinliebhaber und Weinkenner entdecken lässt. Dabei offenbart schon der Blick auf die Weinkarte, dass es in der Saaser-Stube weit mehr zu entdecken gibt, als die international bekannten Standards.

Guter Wein ist der beste Ausdruck echter Kulinarik

Das zumindest weiss Jonas Bumann zu berichten, wenn man den Gastgeber in der Saaser-Stube nach seinem speziellen Sortiment an internationalen, nationalen und regionalen Weinen befragt. Schnell wird klar, dass hier ein Kenner spricht, der schon längst den Schritt vom Weintrinker über den Weinliebhaber hin zum Weinkenner gegangen ist.

Entsprechend breit aber trotzdem gut sortiert aufgestellt ist nicht nur die Weinkarte der Saaser-Stube, sondern auch das Wissen des Gastronomen rund um den feinen Tropfen. Gern lässt Jonas Bumann seine Gäste daran teilhaben und erzählt dann durchaus auch einmal Interessantes und Spannendes rund um den besonderen Traubensaft. Da könnte man schon meinen, dass Jonas Bumann weit mehr als nur ein Kenner ist.

Regionale Weine gehören zur internationalen Spitze

Besonders angetan haben es ihm die Weine aus der Region. Dabei weiss so mancher Gast aus dem Ausland aber auch aus der Schweiz nicht einmal, dass hier im Wallis ganz besondere Weinreben angebaut und daraus internationale Spitzenweine gekeltert werden. Ein Blick über das Saastal hinaus reicht aber schon aus, um die Weinbautradition im Wallis erleben zu können. Hier, in einer wahrhaft sonnenverwöhnten und klimatisch fast schon mediterranen Region gedeihen Reben, die die beste Grundlage für ausgesuchte Weinspezialitäten sind. Sowohl rote als auch weisse Weine gedeihen hier prächtig und werden dank der Kunst der regionalen Kellereien zu wahrhaft begehrenswerten Tropfen.

Entsprechend hoch ist das Lob von Jonas Bumann, wenn er mit Begeisterung die Weine aus der Region empfiehlt. Dabei kommt er so richtig in Hochform und man kann es förmlich spüren, wie gross die Begeisterung des Gastgebers für gute Weine ist. Da kommt neben einem Syrah oder einem Pinot Noir aus Salgesch auch gleich ein feiner Roséwein auf den Tisch. Aber auch die international beliebten Weissweine und Rotweine stehen immer hoch im Kurs. Natürlich gehören dazu auch perlig prickelnde Sekte und Champagner.

Insgesamt darf man sich hier als Weinliebhaber wirklich gut aufgehoben und bestens bedient fühlen. Schon weil Jonas Bumannn in seiner individuellen Beratung sehr gut weiss, wovon er spricht und so mancher Unentschlossene auch Weinmomente erleben darf, die er so vielleicht gar nicht erwartet hatte.

Wer also einmal im Saastal oder speziell in Saas-Fee ist, ist gern gesehener Gast zu entspannten Zeiten mit besten Weinen von (fast) überall aus der Welt. Wer dann aus seinem Interesse an guten Weinen auch noch exzellente kulinarische Genussmomente aus der Küche erleben will, komplettiert seine Lust auf guten Wein mit den Spitzenleistungen aus der Küche.

Read more